„Bis es immer besser klingt!“

 

Intonationsworkshop mit Thomas Wieser am 13. Januar 2018 in Großwallstadt

„Natürlich ist das mühsam. Aber glaubt irgendjemand, dass es sich nicht lohnt?“

Mit solchen und ähnlichen pädagogischen Fragestellungen schaffte der Musikpädagoge Thomas Wieser, die zahlreichen Teilnehmer beim Workshop „Stimmung und Intonation im Blasorchester“ zu packen.


Wer in einer Blaskapelle spielt, kennt das Problem der schlechten Stimmung. Wie man diesem begegnen kann, darauf konnte Wieser Antworten geben. So erfuhren die anwesenden Musiker, unter ihnen nicht wenige Dirigenten, dass beispielsweise Klarinetten wegen ihrer fehlenden Obertöne nicht so präsent sind wie andere Blasinstrumente und ihre Stimmen deshalb gedoppelt werden müssen. Auch dass bestimmte Töne in Akkorden tiefer oder höher intoniert werden müssen oder viele instrumentenspezifische Eigenheiten machte Thomas Wieser bewusst.

Sehr lehrreich, aber nie belehrend, konnte der Allgäuer mit zahlreichen praktische Beispielen darstellen, wo Probleme und Lösungen auf dem Weg zum „guten Klang“ stecken. Am Ende des Kurses war jedem Teilnehmer bewusst: Der Weg ist mühsam – aber lohnend!

 

 

weitere Bilder vom Workshop finden Sie in unserer Bildergalerie

 

 

veröffentlicht am: 07.11.2017

Zurück zur Übersicht